Erste Worte zur Strafverteidigung

Sobald einem klar wird, dass der Staat gegen einen ermittelt, wird einem der Boden unter den Füßen weggezogen. Sei es, weil wir Angst vor den Konsequenzen haben. Weil wir zu Unrecht beschuldigt werden. Weil wir Angst um unsere Familie haben. Weil wir Angst vor der Verurteilung der Mitmenschen haben. Die Gründe, in so einer Situation den Halt zu verlieren, sind endlos.
Und selbst wenn man bereits darauf vorbereitet ist, dass da etwas auf einen zukommen wird, ist die Realität oft härter als erwartet.

In dieser Perspektive des Strafverfahrens steht der Beschuldigte dem Staat - und damit vor allen Dingen den Richtern, Staatsanwälten und Polizisten - alleine und vermeintlich schutzlos gegenüber. Die Gegenseite ist nicht selten vorgeprägt durch Geschichten, die sie sich aufgrund möglicher Beweismittel zusammengetragen hat. Und man selbst weiß als angeblicher Täter gar nicht, wo man anfangen soll, eine ganze, zusammengeschweißte Institution vom Gegenteil zu überzeugen oder sich zu erklären.

Strafverteidigung ist der rechtliche - und aus meiner Sicht auch menschliche - Beistand eines Verdächtigen während eines Strafverfahrens durch den Anwalt oder die Anwältin. Durch die Verteidigung von Mandanten bekommen diese eine reale Chance, die eigene Geschichte zu erzählen und für die eigenen Rechte einzustehen. Beides wird nämlich oftmals "übersehen", wenn man einmal "der Täter" ist.
In der Strafverteidigung kämpfen wir für ein faires und rechtsstaatliches Verfahren.

Sobald auch nur der kleinste Hinweis darauf besteht, dass gegen Sie ermittelt wird oder werden könnte, kontaktieren Sie den Anwalt oder die Anwältin Ihres Vertrauens. Bestenfalls unsere Kanzlei.
In einem unverbindlichen Erstberatungsgespräch besprechen wir Ihre Situation.
Wir sprechen unverblümt und mit ehrlichen Worten. Ihre Anwältin erklärt Ihnen, was alles passieren wird und worauf es in Ihrer Situation ankommt. Wir machen keine falschen Versprechungen oder beschönigen Ihre Situation. Sodann entscheiden Sie selbst, ob wir den Weg gemeinsam gehen wollen. 


Wir sprechen ohne Scham. Es spielt für uns keine Rolle, ob Sie unschuldig sind oder nicht. Wir urteilen nicht. Jeder Mensch verdient es, dass menschenwürdig mit ihm umgegangen wird und er seine Geschichte erzählen darf. Die wenigsten Lebenswege sind gerade und problembefreit. Wir bringen gemeinsam dort Licht ins Dunkeln, wo es nötig ist.

In der Bundesrepublik Deutschland haben wir das große Glück, in einem Rechtsstaat zu leben. Die Komplexität des Strafgesetzbuches und die vielen Besonderheiten der Strafprozessordnung machen es jedoch in den meisten Fällen erforderlich, von einem Strafverteidiger unterstützt zu werden. Denn nur mit der Hilfe eines Experten kann sichergestellt werden, dass die Rechte des Beschuldigten vor Gericht gewahrt werden.

Wir kämpfen für Sie. Strafverteidigung als Leidenschaft für die Rechte unserer Mandanten. Wir haben Biss und sind in den richtigen Momenten für Sie auf Krawall gebürstet.

Sind Sie zusätzlich möglicherweise introvertierter oder schüchtern? Haben Sie mit social anxiety zu kämpfen? Dann kann die Kommunikation mit einem Anwalt eine besondere Herausforderung darstellen. Wir sehen Ihre Bedürfnisse und bieten auf Anfrage einen rein schriftlichen Austausch an. 

Ihr Strafverteidiger in Dortmund, im Ruhrgebiet, bundesweit.